Umwelt + Grünes | Kölner Grünsystems

Projektpartner Europäisches Kulturerbejahr 2018

Freiluga Grünes Klassenzimmer?

„Jahr des Kölner Grünsystems“ erfolgreich begonnen

Informationen: www.gruensystem.koeln
Text: Barbara Burg

Fotos: gruensystem.koeln

Beitrag: BlickPunkt 32 | 2019

 

Kölner Bürgerinnen und Bürger stellen mit ihren Vereinen und Initiativen ein umfangreiches Programm im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 zusammen.
Ende 2017 rief „gruensystem.koeln“, das sich unter dem wachsenden Druck auf das historische und klimarelevante Kölner Grün gegründet hatte, zum „Jahr des Kölner Grünsystems“ auf. Hintergrund war die Aufnahme von gruensystem.koeln als Projektpartner für das Europäische Kulturerbejahr 2018. Als Schirmherrn für das zukunftsweisende Erbe konnte Johannes Remmel, Mitglied des Landtags NRW und Staatsminister a.D., gewonnen werden.

Fahrradführung durch den Inneren Grüngürtel


Die Resonanz auf den Aufruf zur Teilnahme am Jahr des Kölner Grünsystems war überwältigend; im Juli 2018 startete das Themenjahr mit über 60 Veranstaltungen, die allesamt von Kölner Bürgerinnen und Bürgern, ihren Initiativen und Vereinen gemeldet wurden. Die Beiträge zeugen von großer Liebe der Kölner zu ihrem bedeut-samen Grünystem.
Die Auftaktveranstaltung fand am 7. Juli 2018 in der Freiluga statt. Ein wunderbarer Ort für den Start eines solchen Themenjahrs. Dort in Müngersdorf hielten unsere Expertinnen in einem 1923 von dem Gartenbaudirektor Fritz Encke entworfenen Grünen Klassenzimmer kurze Impulsvorträge zu den Vätern des Grünsystems. Dr. Henriette Meynen widmete ihre Ausführungen dem ehemaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer und seiner Vision von einer naturnahen Stadt. Prof. Dr. Anna von Mikecz zitierte den renommierten Stadtplaner Fritz Schumacher, der in den 1920er-Jahren für die Planung unserer Grünflächen eigens von Hamburg nach Köln berufen wurde.
Die „Schüler“ im Grünen Klassenzimmer verblüffte, wie hochaktuell die Statements Fritz Schumachers auch heute noch sind. Den letzten Beitrag übernahm Jutta Curtius, die im Zwiegespräch mit Fritz Encke dessen Vision der sozialen Grünpflege beleuchtete. Besonders überraschte die Teilnehmer, dass Encke von seinem Urenkel Walther Lehnert dargestellt wurde.
Die Auftaktveranstaltung diente dazu, Wesentliches über die Motivation der Väter des Grünsystems zu vermitteln. Danach starteten die vielfältigen Veranstaltungen des Themenjahrs, die durch die Leitung und den Expertenrat von gruensystem.koeln kuratiert wurden. In den ersten vier Monaten konnten bereits mehr als 1000 Teilnehmer gezählt werden. Wir freuen uns über rege weitere Beteiligung am „Jahr des Kölner Grünsystems“, um für unser Natur- und Kulturerbe zu sensibilisieren.
 

Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.
Kirchenhof 4
50933 Köln

BVM.Koeln

T 0221 - 49 56 16

Mitglied werden?

"Jeder Müngersdorfer sollte Mitglied im Bürgerverein sein!"

Weitere Infos hier. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Unser Magazin erscheint zweimal jährlich. Alle Ausgaben hier>

Opfer des Nationalsozialismus in Köln-Müngersdorf
Betroffene und Zeitzeugen kommen zu Wort >mehr

Wege zu Geschichte und Kultur unseres Stadtteils

Wir stellen Ihnen 74 ausgewählte Stationen vor und führen Sie auf drei Wegen durch Müngersdorf hier>