EM 2024 in Müngersdorf: Anwohnerkonzept hat geklappt

 

Stand: 7.7.24

 

Im RheinEnergieStadion standen vom 15. bis 30. Juni während der Fußball-Europameisterschaft 2024 fünf Spiele auf dem Programm - vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale. Zahlreiche Fußballfans aus ganz Europa haben ihre Teams nach Köln-Müngersdorf begleitet. Die Bilanz: Alles war friedlich, das Anwohnerschutzkonzept und die Verkehrslenkung der Stadt haben geklappt, die Verkehrseinschränkungen für das Management der Fan-Walks waren halb so wild. hf

 

Wie sahen die Maßnahmen eigentlich aus? Folgende Spiele der UEFA EURO 2024 fanden in Köln statt:


Samstag, 15. Juni, 15.00 Uhr: Ungarn – Schweiz

Mittwoch, 19. Juni, 21.00 Uhr: Schottland – Schweiz

Samstag,  22. Juni, 21.00 Uhr: Belgien – Rumänien

Dienstag,  25. Juni, 21.00 Uhr: England – Slowenien

Sonntag,   30. Juni, 21.00 Uhr: Achtelfinale (Georgien - Spanien)

 

Anwohnerschutzkonzept vier Stunden vor Spielbeginn
Das übliche Anwohnerschutzkonzept bei Stadionveranstaltungen wird an den Kölner EM-Spieltagen vier Stunden vor Spielbeginn aktiviert. Zusätzlich zum gewohnten Anwohnerschutzkonzept wird an Spieltagen die Junkersdorfer Straße zwischen Am Sportpark Müngersdorf und Roman-Kühnel-Weg temporär gesperrt.

 

Fan Meeting Points in Müngersdorf und Lindenthal
An den EM-Spieltagen in Köln werden zwei Fan Meeting Points (Nord und Süd) in Stadionnähe eingerichtet. Der Fan Meeting Point Nord befindet sich auf dem Gelände Halle Tor 2 beziehungsweise auf der Josef-Lammerting-Allee.


Der Fan Meeting Point Süd befindet sich auf der Kitschburger Straße zwischen dem Kreisverkehr Friedrich-Schmidt-Straße und der kleinen Brücke nördlich des Tierparks.


An den beiden Meeting Points treffen sich an den Spieltagen die Fans der jeweiligen Nationalmannschaften und werden anschließend einen Fan-Walk zum Stadion bestreiten. 

Haltverbotszone entlang der Fan-Walk-Strecke

Die Fanmärsche durch Alt-Müngersdorf führen vom Girlitzweg beziehungsweise der Josef-Lammerting-Allee über die Stolberger Straße und die gesamte Wendelinstraße bis zum RheinEnergieStadion.
Am 15. Juni beginnt der Fan-Walk der ungarischen Zuschauer gegen 12:30 Uhr am Girlitzweg. An den drei anderen Spieltagen starten die Fans (19. Juni Schottland, 22. Juni Rumänien sowie am 30. Juni N.N. Achtelfinale) gegen 18.30 Uhr von der Josef-Lammerting-Allee aus.
Entlang der Fan-Walk-Strecke Nord in Müngersdorf gilt an den entsprechenden Spieltagen im Zeitraum von 8.00 bis 20.00 Uhr ein absolutes Haltverbot. Die Seitenstraßen werden zudem von Sicherheitspersonal mit mobilen Straßensperren abgesperrt.
Sowohl die Fans der englischen als auch der slowenischen Nationalmannschaft verzichten am 25. Juni (Spielbeginn 21:00 Uhr) auf einen Fan-Walk zum RheinEnergieStadion.

 

Vollsperrung der Aachener Straße für 15 Minuten

Die Aachener Straße wird zwischen 13:05 und 13:20 Uhr beziehungsweise 19:05 und 19:20 Uhr voll gesperrt werden. Auch auf dem Girlitzweg (15. Juni), der Josef-Lammerting-Allee und der Wendelinstraße wird es während der Fanmärsche zu temporären Sperrungen kommen.

Wegen des Fan Meeting Points Süd rund um die Kitschburger Straße/ Friedrich-Schmidt-Straße findet der Wochenmarkt im Stadtwald am 15. und 22. Juni nicht statt und wird an den beiden Tagen auf den Clarenbachplatz  verlegt.
 

Zudem gilt an den fünf Kölner Spieltagen im Bezirk Lindenthal ein LKW-Fahrverbot für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 7,5 Tonnen und ein Drohnen-Mitführverbot – „um die Fans, Gäste sowie Kölnerinnen und Kölner bestmöglich zu schützen“.

 

Fotos und Text: Nadia Abdallah

Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.
Kirchenhof 4
50933 Köln

www.bvm.koeln

info@bvm.koeln

Mitglied werden

Dabei sein:

Werden Sie Mitglied im  Müngersdorfer  Bürgerverein. Wir freuen uns über jeden Förderer und jeden Aktiven.

Archiv Blickpunkt

Hier das Archiv unserer Print-Ausgaben des Magazins "Blickpunkt Müngersdorf"

Unsere Publikationen

Wege zu Geschichte und Kultur unseres Stadtteils

Wir stellen Ihnen 74 ausgewählte Stationen vor und führen Sie auf drei Wegen durch Müngersdorf.

Opfer des National-sozialismus in Köln-Müngersdorf
Betroffene und Zeitzeugen kommen zu Wort.